Alcedo 7.9 Versionshinweise

Alcedo 7.9 Versionshinweise

Die wichtigsten Änderungen

Ablösung der alten Benutzeroberfläche

Die meisten Funktionen wurden in der alten Flash-Benutzeroberfläche deaktiviert. Nutzen Sie die neue Oberfläche zur Verwaltung von Benutzern, Alarmen, Geräten, Datenpunkten und Dokumenten oder zur Erstellung von Energieberichten und Anlagebildern. Nur die folgenden Funktionen bleiben bis auf weiteres auf der alten Oberfläche verfügbar, bis sie auf die neue Plattform portiert werden: Benutzerdefinierte Datenpunkte, Nebenkostenabrechnung und Datenimport/-export. Um auf das klassische Frontend zuzugreifen, besuchen Sie https://alcedo.ch/classic.

Benutzerverwaltung

Benutzer können nun von jedem anderen Benutzer der gleichen oder einer höheren Benutzerrolle hinzugefügt, bearbeitet oder gelöscht werden, sofern sie die grundlegende Berechtigung dazu haben. So ist es nun endlich möglich, dass Administratoren andere Administratoren verwalten können.

Beetle-Aktualisierung

Wenn für Ihren Beetle eine Aktualisierung verfügbar ist, wird dies automatisch auf der Gerätekachel in der Geräteverwaltung angezeigt. Sie können die Aktualisierung jederzeit auf der Konfigurationsseite des Gerätes starten.

Internet der Dinge

Tracy – der flexible Energiezähler

Tracy ist ein neuer LoRaWAN-Energiezähler, der Ihren Stromverbrauch bis zu alle 5 Minuten misst. Er hilft Ihnen, effektive Energiesparmassnahmen umzusetzen und schafft Transparenz für Ihr System. Darüber hinaus erfordert der Austausch von Tracy-Zählern in den meisten Fällen keinen zusätzlichen Konfigurationsaufwand.

Binary 10/4 auf BACnet

Die Eingänge des Binary 10/4 sind nun auch als BACnet-Objekte verfügbar.

LoRaWAN-Gateways

Wenn Sie die Verfügbarkeit von LoRaWAN in Ihrer Umgebung verbessern wollen, können Sie selbst ein LoRaWAN-Gateway einrichten. Diese Gateways werden in der Geräteliste wie jedes andere Gerät angezeigt. Auf der Konfigurationsseite stehen zusätzliche Informationen zur Verfügung, wie z. B. die Geräte-EUI, das Inbetriebnahmedatum, der letzte Verbindungszeitpunkt, der Hersteller etc.

Verbessertes Alcedo 360

Bei Energiedatenpunkten wird anstelle des aktuellen Messwerts der Verbrauch angezeigt.

Bei Datenpunkten mit flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) wird der Messwert nun durch eine besser verständliche textuelle Repräsentation ergänzt. Die zugrundeliegende VOC-Qualitätsskala wird angezeigt, wenn Sie auf den VOC-Datenpunkt tippen.

Zusätzliche Funktionen

Verwenden Sie reguläre Ausdrücke, um Text in Shapes anzuzeigen

Wir haben eine neue Shape-Aktion hinzugefügt, mit der Sie textuelle Datenpunkteigenschaften (wie z. B. den Systemnamen) mit regulären Ausdrücken transformieren können, um sie dann im Shape anzuzeigen. Auf diese Weise können Sie beispielsweise nur bestimmte Fragmente eines Systemnamens anstelle der gesamten Zeichenkette anzeigen.

Minimal-/Maximalwerte für Modbus-Datenpunkte

Als Systemadministrator können Sie für Modbus-Datenpunkte eine untere und eine obere Grenze festlegen, so dass über Alcedo eingegebene Werte diese Grenzen nicht überschreiten dürfen. Dadurch können versehentliche ungültige Eingaben an Datenpunktwerten durch Benutzer ohne ausreichende Rechte verhindert werden. Die Grenzwerte werden jedoch nur dann überprüft, wenn die Werte über das Anlagebild geändert werden. Über die Steuerung können sie trotzdem ohne Einschränkung überschrieben werden.

Offset für Present Value auf Modbus

Bei der Konfiguration von Modbus-Datenpunkten können Sie nun einen Offset angeben, um den der eingelesene Wert automatisch verschoben werden soll. Wenn Sie den Offset und den Multiplikator nicht kennen, können Sie zwei Werte auf der linearen Geraden angeben, um die beiden Parameter automatisch daraus berechnen zu lassen.